Skip to main content

Thermomix vs. Küchenmaschinen

Bevor wir in den Artikel einsteigen, sollte an dieser Stelle einmal erwähnt werden, dass streng genommen der Titel nicht ganz richtig ist. Auch ein Thermomix ist eine Küchenmaschine, laut unserer Definition eine universale Küchenmaschine. Warum wir trotzdem einen Thermomix und eine Küchenmaschine ganz bewusst auf verschiedenen Seiten platzieren, liegt an der großen Bekanntheit und Polarisierung, die ein Thermomix innehat und hervorruft.

Oft scheiden sich an einem Thermomix die Geister: Während es für die einen die Allzweckwaffe in der Küche ist, die Kochen erst wirklich spaßig macht, so hat ein Thermomix für andere oft schon gar nichts mehr mit Kochen zu tun und wird eher belächelt.

In diesem Artikel werden wir zunächst versuchen, eine Funktionsübersicht des aktuellen Thermomix-Modells TM6 zu erstellen. Im Anschluss stellen wir ein paar Konkurrenzmodelle vor und ziehen abschließend ein Fazit.

Thermomix TM6

Zu der bereits umfangreichen Funktionsliste, die bis einschließlich des TM5-Modells aktuell war (Dampfgaren, Emulgieren, Kneten, Kochen, Erhitzen, Mahlen, Mixen, Rühren, Schlagen, Vermischen, Wiegen und Zerkleinern), kommen beim TM6 noch einmal zusätzlich die Funktionalitäten Karamellisieren, Fermentieren, Sous-vide-Garen, Anbraten und Slow-Cooking hinzu. Die Liste der Funktionalitäten ist also durchaus beachtlich.

Wer sich für einen Thermomix TM6 entscheidet, erhält als Basisset bereits eine beachtliche Palette an Zubehör für das Mixen, Garen oder Messen von Zutaten und Gerichten. Auch ein “Basis-Kochbuch” ist hier bereits enthalten. Erstaunlich ist hier, dass über dieses Basisset hinaus kaum Zubehör erhältlich ist. Als Käufer hat man mit einem Thermomix TM6 also von Anfang an alle Möglichkeiten.

Was jedoch zusätzlich erhältlich ist, sind verschiedene Kochbücher, die sich den kulinarischen Besonderheiten unterschiedlicher Kulturen oder Themen widmen. Preislich ist ein Thermomix TM6 ab 1359€ (Stand September 2019) erhältlich.

Gerade was die Vielfalt der Rezepte angeht, kann der Thermomix seine Muskeln spielen lassen und sticht die meisten seiner Mitbewerber aus. Mit mittlerweile tausenden von Rezepten und Dutzenden von Anwendungsmöglichkeiten ist man der Vision, nur noch einen Thermomix zum Kochen, Backen oder allgemein zur Herstellung von Lebensmitteln zu verwenden, wieder mal ein Stück näher gerückt.

Jupiter MyCook

Die MyCook ist mit etwas unter 1000€ zwar definitiv günstiger als ein Thermomix, jedoch immer noch im Hochpreissegment anzusiedeln. 

Ein großes LCD-Display führt durch die Schritte der Rezepte, die im mitgelieferten Rezeptbuch enthalten sind. Die Auswahl der Rezepte ist dabei lange nicht so umfangreich, dafür gelingen die Rezepte in der Regel tadellos.

Was den Funktionsumfang angeht, wird die MyCook deutlich vom TM6 ausgestochen und kann eher mit dem TM5 konkurrieren. Ein Merkmal, welches die MyCook jedoch hervorhebt, ist der Einsatz von Induktionstechnik zum Kochen und Garen.

Jupiter Mycook

730,12 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Severin KM 3895

Das Budget-Modell der vorgestellten Alternativen stellt das Modell KM3895 von Severin dar. Die Küchenmaschine mit dem Spitznamen “James the Wondermachine” ist bereits für etwa 200€ erhältlich.

Der günstige Preis sorgt für einen geringeren Funktionsumfang, die KM3895 schlägt sich mit Funktionen wie Schlagen, Mahlen, Rühren, Dampfgaren, Kneten, Mixen, Emulgieren, Zerkleinern, Vermischen, Kochen und Erhitzen jedoch im Vergleich zum Preis durchaus beachtlich.

Auch eine fehlende Waage und eine eher geringe Leistung trüben das Gesamtbild. Wer jedoch nach einem preiswerten Modell in dieser Kategorie sucht, kann sich definitiv eine KM3895 zulegen.

Severin James KM 3895

249,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Krups Prep & Cook

Ein Name, der bei echten Alternativen für einen Thermomix öfters fällt, ist die Prep & Cook von Krups, die auch oft einfach Preppi genannt wird.

Preislich spielt sie mit etwa 840€ zwar auch in den höheren Preisligen der Alternativen mit, ist damit aber immer noch fast 500€ billiger als der aktuelle Thermomix TM6.

Was die Funktionalitäten angeht, kann auch die Preppi dem TM6 nicht das Wasser reichen. Ein Großteil der Basis-Funktionalitäten ist jedoch auch hier verfügbar, sodass diese zumindest im Vergleich zum Vorgängermodell TM5 gut abschneidet.

Das mitgelieferte Rezeptbuch macht einen guten Rundumschlag durch verschiedene Küchen der Welt und dient als zuverlässiger Helfer beim Backen, Kochen und Zubereiten von Mahlzeiten.

Krups Prep&Cook HP5031

384,50 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Fazit

Das Fazit, welches sich nach Betrachtung des Thermomix TM6 und drei Alternativen ziehen lässt, ist, dass es mittlerweile durchaus valide Alternativen für einen Thermomix gibt. Was die Funktionsweise angeht, sticht die Thermomix andere Modelle zwar nach wie vor aus, man muss sich jedoch hier die Frage stellen, ob die vielen Funktionen die Mehrkosten wert sind, dadurch dass sie häufig genug verwendet werden. Wer sich also für den Kauf einer Küchenmaschine im Stil eines Thermomix interessiert, sollte sich im Vorfeld gut überlegen, welche Funktionalitäten überhaupt benötigt sind, denn wer hier keine hohen Ansprüche hat, wird vielleicht auch bereits mit dem KM3895 von Severin glücklich.

Auch bei Rezepten hat ein Thermomix vor allem bei der Auswahl die Nase vorn. Wer also gerne vor allem nach Rezept kocht, sollte sich in diesem Fall für einen Thermomix entscheiden.

Unter dem Strich ist der Thermomix also in den meisten Punkten der Konkurrenz nach wie vor etwas voraus, lässt sich diesen Vorsprung aber auch teuer bezahlen. Wer also bereit ist leichte Abstriche bei Funktionsumfang und Rezeptvielfalt zu machen, wird in der Lage sein, eine passende Alternative zu finden.